Ophelia

Das war so eine Sache mit der Neuen....

Als ich sie das erste Mal roch hatte ich keine Ahnung was das war, denn ich habe sie ja nicht  gesehen!

Meine Dosenöffnerin hatte sie in ein spezielles Zimmer gebracht und da sass ich nun, etwas angespannt und nervös vor dieser komischen Gittertüre. Ich lag da die ganze Nacht und da ich nicht miauen mag habe ich die ganze Zeit gegurrt, so machen das nämlich die Vögel und die gefallen mir.

Habe sie gehört, wie sie das „Kistli“ benutzte aber sonst tote Hose... 

Am nächsten Tag lag sie plötzlich AUF DER TÜRE (!!!) Die muss ja krank sein! Aber da hatte ich endlich mal die Gelegenheit und Zeit den Eindringling etwas genauer zu bemustern und was dann mit mir passierte weiss ich nicht!
Mein Herz schlug schneller und ich wäre wahrscheinlich, wäre ich ein 2-Beiner, rot geworden. Die war ja süss!

Die Augenfarbe konnte ich noch nicht ganz ausmachen denn ihre Pupillen waren vor Angst so geweitet, dass alles nur schwarz war.

Naja, und so verbrachte ich die nächsten Tage vor dieser blöden Gittertür und wir haben uns gegenseitig angegurrt.

Bis dann eines Tages, ich war eben in der Stube,  ein Riesenknall! Die Gittertüre!

Die ist bestimmt nicht von alleine zu Boden gefallen.

Aber das wichtigste: Wir waren nun unzertrennlich! Wir haben gespielt und gerauft, natürlich nur solange die 2-Beiner nicht da waren. Sobald einer der beiden nach Hause kam, war sie weg.

Ich habe nach ihr gerufen und gegurrt, aber sie war nirgends auszumachen, bis ich ihren Schwanz sah der aus der hohlen Sofarückwand baumelte. Es genügte ihr wohl nicht nur unters Sofa zu kriechen, nein, sie musste IN’S Sofa rein!! (Siehe unten)

Heute frisst sie sogar wenn die 2-Beiner ihr zugucken und mit ihr sprechen!! Aber wehe, man kommt ihr zu nahe, dann ist sie schon wieder weg. Mich nervt das natürlich ein wenig, denn ich würde den 2-Beinern gerne zeigen, wie wir uns mögen, obwohl die das bestimmt mitkriegen, wenn wir in der Nacht herumtollen! Ophelia ist wohl noch nicht so weit, aber ich weiss, dass sie irgendwann genauso schnurrend um die Beine der 2-Beiner streicht wie ich.

 

Und das bin ich!

     Bis bald euer Léon



Zusatz vom 22.05.03

Ophelia hat grosse Fortschritte gemacht:



Wenn die beiden Dosenöffner mit ihr sprechen, dann kommt sie aus ihrem Versteck hervor und schnurrt ganz laut, streicht mit dem Kopf um die Tischbeine und "trämpelet" wie wild!



Jetzt ist sie sogar soweit, dass sie meinem/unserem Frauchen sogar um die Beine streicht....aber auch nur wenn diese auf der Toilette sitzt!!

Es grüsst Euch der Léon


Neue Bilder von Ophelia, Dezember 2003




© by Sandra M. Gallo