Chispita & Boromeo




Boromeo und Chispita habe ich im Oktober 2002 bei Ihnen geholt, eigentlich sollte ich ja Saphira und Boromeo nehmen, doch da Saphira ja so scheu war, haben Sie mir vorgeschlagen, Boromeos Schwester in Betracht zu ziehen... und heute kann ich sagen, dass ich mich freue diesen Entscheid getroffen zu haben.

Die beiden haben sich sehr gut eingelebt. Boromeo ist ein richtiger Pasha und liebt es geknuddelt zu werden, er kommt auch immer zielstrebig auf meinen schoss und will gestreichelt und geküsst werden, doch zuerst "trampelt" er mich zurecht damit er es jaaaa bequem hat. Er hat in den 5 Monaten die er bei mir lebt einiges an Kampfgewicht zugelegt, das kommt sicher auch davon dass er ein supergemütlicher Kater ist. Seine Hobbies sind schlafen, schlafen, sich putzen und an erster stelle Fressen!! Uiui wenn der Herr schon nur hört das ich mit den Fressnäpfen herumhantiere kommt er angetrabt und legt so richtig los, er mauzt sich die Seele aus dem Leib und wälzt sich auf dem Boden herum...man könnte denken ich füttere ihn nie...


Chispita (bedeutet Fünkli) ist das Gegenteil von Boromeo, sie ist hochaktiv und sehr unabhängig. Sie liebt es hinter ihren heissgeliebten Fellmäusen herzujagen, was unser liebstes Spiel ist; ich werfe die Maus quer durch die Wohnung und sie jagt ihr hinterher und wenn alles gut geht bringt sie sie mir zurück damit ich die Maus wieder werfen kann, auch herum zu tollen ist eine geliebte Beschäftigung, vor allem in der Badewanne...da kann Sie so richtig ihren eigenen Schwanz jagen, auch ist die Badewanne ihr liebster Schmuseort. Mit einem kurzen aber entschiedenen Mauzer gibt sie jedem zu verstehen, dass man sie gefälligst sofort streicheln soll.

Jedoch mag sie es nicht sonderlich in den Arm genommen zu werden oder dass man sie so richtig durchknuddelt, da entwindet sie sich sehr entschieden, doch lässt man sie unter die Bettdecke kriechen dann kann sie wie ein V6 Motor schnurren.


© 06.03.03 S. Fidalgo