Zusammenführungsbericht



Yassir


Giny und Giogio


Vor zwei Wochen sind die beiden "Neuen" in Horgen eingetroffen und haben ihr Quartier im abgesperrten Katzenzimmer bezogen. Beide sind 6-jährig und mussten wegen Umzug ins Ausland ein neues Zuhause suchen; der Kater (Giogio) ist sehr freundlich und neugierig und die Katze (Giny) überaus zickig.
Mein alter 17-jähriger Yassir war von der jungen Dame sehr angetan und hat sie oft von der Türe aus gerufen, was ihm aber nur mit einem Faucher quittiert wurde.
Nach einer Woche habe ich die beiden Kleinen dann rausgelassen, da die Besuche im Zimmer friedlich verliefen. Allerdings war Yassir der Meinung, dass er die beiden im Zimmer besuchen kann, aber dass die Neuen nun frei in seinem Haus und Katzengarten herumlaufen, war doch nicht so ganz toll. Und so gab es halt ab und zu noch ein paar Fauchereien, vor allem mit Giny, aber im grossen und ganzen verlief es ruhig. Der Katzengarten ist bei den beiden Kleinen der grosse Hit: durch ein Katzentürchen kann man in einen ca. 30-40m2 grossen Garten, der an 2 Seiten ans Haus grenzt und sonst mit einem 2m hohen Drahtgitter abgesperrt ist. Darin hat es Gras, Büsche, Platten und an der Hauswand einen Katzenhochsitz, damit man alles in der Umgebung beobachten kann. So können meine Lieblinge nach draussen, aber es kann ihnen nichts passieren - das ist für mich sehr wichtig, da wir beide arbeiten.
Nun müssen die beiden dann nur noch lernen, wie man durch die Katzentüre geht, denn wenn es kälter wird, kann ich sie nicht mehr einfach hochbinden wie ich es momentan mache.

Ich finde die beiden Kleinen einfach sooo lieb, Giogio ist ein absolut lieber "Tscholi" und Giny eine kleine Hexe mit viel Charakter. Und Yassir wird nun wieder gefordert und ist wirklich aus seiner Trauer um unseren vor 3 Monaten verstorbenen Buzzo herausgekommen. Die 3 sind noch nicht dicke Freunde, aber jeden Tag geht es besser - Yassir akzeptiert unterdessen sogar, dass Giogio sich auch ins Bett schleicht. Und das alles nach nur 2 Wochen! In ein paar Monaten werden wir alle ein tolles Team sein.

Ohne den Ratschlag mit dem abgetrennten Zimmer (Anm. Webmaster: siehe "Sachartikel-Zusammenführung") hätte ich mich nicht getraut, Yassir neue Mitbewohner zuzumuten. Denn Yassir ist nicht der freundlichste Kater und mochte eigentlich nur seinen Buzzo und keine anderen Katzen. Aber das Alleinsein hat ihm auch sehr zugesetzt und er war so traurig und deprimiert. Nochmals vielen herzlichen Dank für die tolle Internetseite vom Katzenhof - dank dieser Information hat Yassir nun wieder Gesellschaft und die beiden Kleinen ein neues Zuhause. Und ich habe ganz viel Freude an meinen Busis!

Herzliche Grüsse
H.B.




Copyright H.B.